Sie haben ein neues technisches Produkt entwickelt und möchten sich damit selbständig machen?

Sie planen die Ausgründung aus einem Forschungsinstitut oder einer Hochschule?

Vor der Gründung eines Technologieunternehmens ist es notwendig, eine realistische Einschätzung über das eigene Marktpotenzial und den Wettbewerb zu erlangen. Hier empfiehlt sich die konstruktiv-kritische Begleitung durch einen unabhängigen Berater.

Hilfreich ist auch die Serviva-Kompetenz bei der Durchführung von Neuheitsrecherchen. Damit können beispielsweise Informationen zu konkurrierenden Technologien ermittelt werden. Wir unterstützen Sie mit unserer praktischen Erfahrung und unserem Netzwerk bei der Erstellung eines Businessplans und bei der anschließenden Umsetzung der Geschäftsidee. Dabei verknüpfen wir technische und betriebswirtschaftliche Kompetenz und über 15 jährige Erfahrung in der Beratung von jungen Technologieunternehmen mit speziellen Kenntnissen zur Vermarktung von Technologien aus dem akademischen Umfeld. Unsere Berater unterstützen Sie gern mit praktischen Tipps, kritischen Fragen und nützlichen Kontakten aus ihrem Netzwerk bei der Erstellung einer Unternehmensstrategie, des Businessplans und bei der anschließenden Umsetzung der Geschäftsidee.

Wenn das Unternehmen in Berlin aufgebaut werden soll, kommt eine Förderung der Beratung durch das Programm Coaching Bonus in Frage. In Brandenburg arbeiten wir fallweise mit der Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) und der Landesagentur für Struktur und Arbeit (LASA) zusammen. Wenn die Idee noch im Umfeld der Hochschule oder Forschungseinrichtung weiter entwickelt werden soll, kann die Beantragung eines EXIST-Gründerstipendium sinnvoll sein. Weitere Informationen hierzu findet man z.B. beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMBF).

 

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Ihr Ansprechpartner: Dr. Lars Zanzig

Telefon: +49 (30) 88 77 – 13 00